Donnerstag, 12. April 2018

Viel Neues im April



Ihr Lieben,

Vielleicht habt Ihr es ja schon entdeckt.
Mein neues Logo.

Lange hat es gedauert bis ich endlich damit richtig zufrieden war. Und eine gute Menge Zeit hat es gekostet. 


Angefangen hat das ganze schon im letzten Jahr;
Nikolett von Schwalbenliebe hat zu einer Challenge geladen, in der es um verschiedenste Themen rund ums Bloggen ging: Fotos, Zielsetzung und Erreichung, Grafik und Logo.

Mit tollen Videokonferenzen und Handouts war alles sehr schön anschaulich und verständlich gestaltet. So dass alle Teilnehmer direkt mit Elan ans Umkrempeln gegangen sind.

Auch ich.


Dabei kam das hier heraus.
Eine freie Schrift aber so richtig hat es mich nicht vom Hocker gehauen. War irgendwie nicht ich.

Wie es so ist, Zeit haben wir ja alle nicht gebucht. Also kommen wichtigere, dringendere Dinge und drängen in den Vordergrund.
Damit rutschen zeit- und gedankenintesivere Themen immer mehr aus dem Fokus.

Als die Hiobsbotschaften von Abmahnungen wegen nicht frei verfügbarer Schriften in Logos laut wurden, wurde auch ich hellhöriger.
 Sollte man sich also doch weiter damit befassen? 
Besser schon.
Auch wenn ich mir sicher war, die Schrift in meinem selbst erstellten Logo für mich nutzen zu dürfen.
Im Hinblick auf das Teilen über Schnittersteller für die ich zur Probe genäht habe, war ich nicht restlos sicher.

Malen, Zeichnen, Handlettering und viel Zeit zum Probieren.


Eingescannt und in Inkscape weiter bearbeitet.


Hier der Grundschriftzug.

Hier kamen dann diese 4 Versionen heraus,
Von denen mich nicht eine wirklich überzeugt hat.

Es war wirklich zum Mäuse melken.

Und da habe ich nach dem Zeichnen noch gut drei Abende am PC investiert. 
Es war mir aber immernoch zu statisch. 

Dann kam mein neues Smartphone und aufgrund meiner momentanen Erkrankung eine Menge Zeit zum Nachdenken und rumprobieren.


Nach einigem Üben und Probieren mit Pinsel, Tinte, Kalligrafie-stiften.
Und letztenendes mit der App Adobe Illustrator Draw hat es dann endlich funktioniert.


Und nach Bearbeitung in Inkscape kann ich es sogar an meinen Plotter schicken. Das wird das nächste Projekt, sobald ich mich nicht mehr den ganzen Tag um die eigenen Achse drehe...


Und das ist es.

Mein neues Logo.
Selbsterdacht, selbstgemacht.

Lebendig, dynamisch, ich.

Wenn das mal nicht ein kräftiges RUMS wert ist?!

Liebste Grüße,
Sabrina 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen