Montag, 19. März 2018

Täschlein, Täschlein in der Hand

Ihr Lieben,

Heute gibt es mal was neues.

Ich habe mich, ob der spannenden Bilder, mal zu einem Probenähen hinreißen lassen, welches für mich viel neues bereit hielt: eine Handtasche sollte es diesmal werden.

Ich habe schon Kindergartentaschen, Ranzen, Rucksäcke und Büchertaschen genäht. 

Eine Handtasche war neu für mich und diese Reise hat mich doch sehr gereizt. Traue ich mich für Probenähen doch gern mal an was Neues.

Normalerweise bin ich mit meinem Rucksack unterwegs. Erst mein Jansport-Twilight Rucksack und seit dem Probenähen für Sindri von Schwalbenliebe mit eben jenem.
Wenn es mal handtaschentauglich sein soll, kommt meine Stitch&Swash Twilight Tasche zum Einsatz. Ja, ich gebe zu, ich bin da ein bisschen verrückt.

Aber jetzt bin ich verführt worden. 
Ja, so kann man es nennen. 
Handtaschen sind so zauberhaft. Da fühle ich mich gleich ein bisschen erwachsener. Oder so.
Und so kann ich passend zu jedem Outfit eine nähen. Gut, die Zeit habe ich sowieso nicht. Aber man soll sich ja Ziele stecken...



Meine erste ist gleich ein Geburtstagsgeschenk. 
Ich habe nämlich auch festgestellt, dass sich Taschen super als Geschenke eignen.



Diese hier hat ein wenig mehr Zeit beansprucht. Denn das Zusammenpuzzeln des vielteiligen Schnittes muss sich im Kopf erstmal sortieren. 

Die Anleitung ist aber wunderbar ausführlich, so dass das Nähen ganz prima funktioniert. So gut, dass ich überlege, einen Taschennähkurs in unserer Nähschule anzubieten. Na, wer hat Lust?



Auch das Sticken habe ich wieder für mich entdeckt. Solche Handarbeiten sind bei mir saisonal abhängig. Stricken und Häkeln im Winter, sticken im Frühjahr, nähen geht immer.
Habt Ihr auch solche jahreszeitlich bedingten Vorlieben?


Für meine Geschenk-Frühlingsliebe habe ich unseren Marlon-Mantelstoff benutzt. Der eignet sich dafür hervorragend: chic und robust, dabei aber schön einfach zu vernähen. Ich glaube, da brauche ich mal noch eine in kariert.


Das Innenfutter ist ein Stoffrest, gepunkteter Koshibo. Ihr kennt ihn von Fräuleins Mädchentraum. Damals dachte ich noch, es wäre ein Chiffon. Mittlerweile weiß ich es besser. Alt wie 'ne Kuh... ihr wisst ja.

Die Frühligsliebe von Unikati bekommt Ihr hier.
Und die tollen Ergebnisse könnt Ihr hier bestaunen.

Meine Schuh-Tick-Frühlingsliebe kennt Ihr ja bereits von Facebook.
Ich will es mir trotzdem nicht nehmen lassen, sie Euch kurz vorzustellen.


Den tollen Canvas gibt es bei uns im Stoff Handel.
Zur Zeit schleppe ich die nur mit mir rum. Und sie passt so gut zu meinen Lieblingstretern! ♡♡♡


Ich fahre jetzt mit meiner tollen Tasche zur Arbeit.

Ich wünsche Euch einen tollen Tag!

Liebste Grüße,
Sabrina

Verlinkt bei Montagsfreuden 


PS: die Materialien sind alle selbst gekauft.
Das Schnittmuster gab es zum Testen beim Probenähen zur Verfügung gestellt.
Die Links führen jeweils zu den Materialien, bzw.  zu den erwähnten Artikeln.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen