Donnerstag, 25. Januar 2018

Hört Ihr's läuten?

Hallo Ihr Lieben,

der Januar ist beinahe rum. 
Bis eben haben wir im Laden Inventur gemacht. 
Für heute mag ich keine Stoffe mehr sehen. Könnt Ihr Euch das vorstellen? 

Obwohl...
Mein Glöckchen hat es nämlich noch gar nicht auf den Blog geschafft. 
Und um Euch die Bilder zu zeigen, muss ich ja eigentlich keinen Stoff mehr anfassen oder anschauen. 



Glöckchen ist ein ganz wunderbar femininer Rock. 
Mal nicht aus Jersey, sondern super aus festen Webstoffen zu nähen: Gabardine, leichter Canvas, Cord, Jeans, Mantelstoffe...

Was die Regale so hergeben.

Mein erstes habe ich aus petrolfarbener Feingabardine genäht. Trägt sich richtig toll und sieht mit der klaren Webstruktur richtig chic aus. Da kommen die schönen breiten Falten so richtig gut zur Geltung.

Und anfängertauglich ist das Glöckchen auch. 
Es wird nämlich nicht mit Reißverschluss geschlossen, sondern mit Hilfe einer verdeckten Falte, die unter den Bund geklappt wird.


Mit der Länge bis übers Knie ist der Rock hervorragend für die kalte Jahreszeit geeignet.

Der Schnitt gehört in Schwalbenliebes Hjarta Kollektion. Ihr bekommt ihn direkt im neuen Shop
Dort könnt Ihr Euch auch die tollen Bilder anschauen und Euch nochmal richtig Lust aufs Glöckchen holen.

Nach und nach gehen auch die anderen Stücke der neuen Kollektion an den Start.
Bisher Glöckchen, welches es auch als Kinder-Schnitt gibt und der Kapuzenbolero Kapa.
Der wiederum ist perfekt zum Auftragen der Sommergarderobe, wenn es zu kalt für kurze Ärmel ist. 

Ich denke, den zeige ich Euch als nächstes.

Jetzt erstmal zu Rums.

Ich wünsche Euch noch ein wunderbares neues Jahr, falls Ohr es bisher noch nocht hierher geschafft hattet. Ud noch ist der Januar ja nicht ganz vorbei.

Liebste Grüße, Sabrina 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen