Mittwoch, 4. Oktober 2017

Einhornalarm!

Ihr Lieben,

Die Vorbereitung zu diesem Projekt reift schon seit fast einem Jahr. Und das eher unbewusst.


Letztes Jahr zur Weihnachtsfeier haben wir nämlich Schrottwichteln gemacht.
Wisst Ihr was das ist? Also jeder bringt ein schönes und ein Schrottgeschenk mit. Verpackt weiß keiner, was welches ist.

Dann wird gewürfelt. Bei 6 darf man sich ein Paket aussuchen. Sind alle Pakete verteilt, geht es aber erst richtig los! Denn nun wird um jede gewürfelte Zahl weitergereicht. Wer jetzt eine 6 würfelt, darf ein Geschenk zurückholen. Sehr lustig, und vor allem spannend welche (Schrott)Geschenke dann eben doch kein Schrott waren. Liegt ja immer im Auge des Betrachters.

Bei mir blieb ein megakuschliger Plüschi hängen. Zauberhaft sag ' ich Euch! Den hat der MiniTinyToe gleich morgens annektiert. Obwohl ihn das Fräulein auch direkt ins Herz geschlossen hat.

Regelmäßig die Frage, ob sie ihn wohl mal zum Kuscheln haben dürfte. Und regelmäßig vom Minimann mit einem energischen Nein abgebügelt.


So zickig die Madame sein kann, das tat mir doch immer ein bißchen weh.

Und dann kam letzte Woche dieser megamegamegakuschelige Mikroplüsch bei uns an!


Da war die Idee schnell gefasst. Das Einhorn von Aleksio schlummerte schon geraume Zeit auf meiner Festplatte. Das sollte es werden.

Kuschelig, niedlich, brumsummselig wie Herr Körner sagen würde.

Da der Plüsch querelastisch ist, mussten alle Teile mit Baumwolle verstärkt werden. Sicher hätte ich auch Vlieseline aufbügeln können, aber das schien mir bei einem Stoff, der nicht gebügelt werden soll
nicht das klügste. Praktisch habe ich also zwei Einhörner genäht. 🙈


Gut dass ich nur eines füllen musste: 500g Füllwatte haben hineingepasst, damit es auch stehen kann.

Und dann kam der große Tag! 9. Geburtstag.
Und sie liebt ihr Einhorn! ♡♡♡
Bin ich froh! Hätte ja auch daneben gehen können. Man weiß ja nie bei diesen präpubertierenden Mädels.

Na ja, ich hätte es auch behalten.

So muss ich wohl nochmal Füllwatte nachkaufen...

Liebste Grüße, Sabrina


Ein Herzensprojekt, dass nach der Arbeit entstanden ist. Also verlinke ich zu AfterWorkSewing.


Kommentare: