Dienstag, 20. Juni 2017

Flieg, flieg, Federlein flieg

Achtung, das ist ein bisschen Werbung, denn ich habe diesen Stoff von meiner Chefin zum ausprobieren bekommen.



Ihr Lieben,

Der Sommer ist da.
Endlich Sonne und warmes Wetter!


Mein großer hat sich auch direkt ein bisschen Sonnenbrand eingefangen.


Damit das dem Fräulein nicht passiert, habe ich ihr eine ganz dünne Bluse genäht. Schön luftig und trotzdem mit langen Ärmeln. So wird die Haut geschützt, aber das Fräulein schwitzt nicht.

Als wir den auf Arbeit reinbekamen, wusste ich sofort, das wird eine Bluse für's Fräulein. Er hat so eine luftige Seersucker-Struktur. 


Und weil der Stoff so schön weich und der Schnitt schön locker sitzt, kann sie damit auch bei diesem Wetter prima toben.


Der Schnitt ist Fritzi von Annas Country. 
Eigentlich habe ich den gekauft, weil ich für den MiniTinyToe ein Fischerhemd nähen wollte.
Aber auch als Bluse macht der Schnitt was her.


Ich habe den Rücken mit einem eingesetzten Schößchen länger gezogen und die Ärmel ein Stück vergrößert, um sie oben ein wenig raffen zu können.


Am Ausschnitt habe ich mal unser Köperband vernäht. Das ist ganz weich und bildet einen lockeren Abschluss.

Den Stoff bekommt Ihr in verschiedenen Farben bei mir auf Arbeit.

Ich glaube, ich brauche auch eine Sommerbluse daraus. Für den Urlaub in Österreich. 
Habt Ihr Tipps für Mama-Blusen-Schnitte?
Ich würde mich über Ideen freuen.

Dann genießt mal die sonnigen Tage.
Ich mach das auf jeden Fall.

Liebste Grüße,
Sabrina

Und schnell noch zum CreaDienstag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen